Heinz-Josef Braun und Stefan Murr  Bayerische Hörspiele

Bayerische Märchenerzählungen und lustige Insektenkrimis für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene von und mit Heinz-Josef Braun & Stefan Murr

Seit 2009 erzählen die beiden Autoren, Komponisten und Schauspieler ihre lustigen Hörspiele für Kinder und Erwachsene in ihrer völlig eigenen bayerischen Art und mit vielen Liedern. Sie schlüpfen dabei virtuos in alle Rollen und lassen ihre Figuren quicklebendig werden. Ihre Märchen und Abenteuer sorgen nicht nur im Kinderzimmer oder auf langen Autofahrten für gute Laune, sondern strapazieren auch bei Live-Auftritten die Lachmuskeln der ganzen Familie.

„… ist derart umwerfend, dass Jung und Alt aus dem Lachen nicht mehr rauskommen werden. Furios geknurrt, geschnurrt, geschmettert ist diese bayerische Fassung, auch eine Ode an Dialekte. … ein köstliches Ohrenschmankerl, auch für „Neig‘schmeggde“.  Eltern family

„In der Geschichte wuselt, brummt, krabbelt, schwirrt, fleucht und kreucht es, dass es die reine Freude ist… CD einlegen und nochmals anhören.“  BR 2 Kinderfunk, Radio Mikro

„Chapeau – höchstes Niveau!“  SZ-Extra

„Zum Kugeln … eine genial – kauzige Version des Märchens“  TV Spielfilm CD Tipp

„… ein kultiges, freches und fetziges, in Mundart interpretiertes Märchen, geistreich und humorvoll mit musikalischen Schmankerln…“  IN München

STEFAN MURR

ist Schauspieler und Autor. 
Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der renommierten Otto-Falckenberg-Schule in München und sammelte während der Ausbildung erste Bühnenerfahrungen an den Münchner Kammerspielen. Es folgten Rollen an unterschiedlichen Häusern. Für die Hauptrolle in DAS FEST erhielt er den Münchner Merkur-Förderpreis, für die Hauptrolle in DER WITTIBER bekam er den Nachwuchspreis der Festspielstadt Wunsiedel. 
Zu den zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, in denen Stefan Murr bisher mitwirkte, gehören u.A. TATORT MÜNCHEN, TATORT LUDWIGSHAFEN, BACHING, DAS LEBEN IST EIN BAUERNHOF, FRANZI, DER ALTE, Filme der bayerischen Kult-Regisseure Thomas Kronthaler, Matthias Kiefersauer, und die Marcus H. Rosenmüller – Filme BESTE ZEIT und BESTE GEGEND, TAUNUSKRIMI und FEUER UND FLAMME. 
Seit 2009 ist er beim „Politiker-Derblecken“ auf dem Nockherberg als Double von Karl-Theodor zu Guttenberg, Hubert Aiwanger und Florian Pronold zu sehen. 
Außerdem ist er Gast am Münchner Volkstheater und am Residenztheater.

HEINZ-JOSEF BRAUN 

ist Schauspieler, Musiker und Autor.
Er studierte Malerei auf der Kunstakademie in München, war Bassist der Musikgruppen SUPERLIPPE und HAINDLING und feierte große Erfolge mit seinen Theater- und Kabarett-Soloprogrammen.
Doch er ist auch dem Fernsehpublikum aus zahlreichen Filmen bekannt. Er stand unter anderem für renommierte Regisseure wie Friedemann Fromm, Dominik Graf, Matthias Kiefersauer, Xaver Schwarzenberger, Rainer Wolffhardt, Heinrich Breloer, Norbert Kückelmann, Rainer Kaufmann und Johannes Fabrick vor der Kamera, und wirkte bereits in mehreren Marcus H. Rosenmüller – Filmen mit, darunter WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT, SOMMER IN ORANGE und BESTE CHANCE. In Thomas Kronthalers SCHLUSS! AUS! AMEN! spielte er die männliche Hauptrolle.
Auf der Bühne ist er zur Zeit zusammen mit Sepp Schauer bei den SEPP – STURM – Abenden zu sehen und gemeinsam mit seiner Frau Johanna Bittenbinder in TANNÖD – EIN LIVE-HÖRSPIEL MIT VOGELWILDER MUSIK und dem Brettl-Programm UM A FÜNFERL A DURCHANAND.

JOHANNA BITTENBINDER
(als Gast)

ist Schauspielerin.
Sie wurde in München geboren und wuchs als Bauerntochter in Unterhaching auf. Bereits im Alter von 19 Jahren stand sie erstmals auf der Bühne. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Museums-Pädagogin spielte gleichzeitig in Theater- und Filmproduktionen mit. 
Johanna Bittenbinder ist mit Heinz-Josef Braun verheiratet, mit dem sie auch oft gemeinsam vor der Kamera und auf der Bühne steht. Darüber hinaus tritt sie gemeinsam mit ihrer Tochter Veronika Bittenbinder mit der musikalischen Lesung KENNEN SIE DAS FRÄULEIN POLLINGER auf.
In den beliebten Niederbayernkrimis SAU NUMMER VIER und PARADIES 505 hat sie die Hauptrolle der Gisela Wegmayer gespielt. Zuletzt sah man Johanna Bittenbinder im Kino in BESTE CHANCE von Marcus H. Rosenmüller und in DAS FINSTERE TAL (für Österreich im Rennen um den Auslands-Oscar) von Andreas Prohaska. Als weibliche Hauptdarstellerin im hochgelobten ZDF-Fernsehfilm ZWEI ALLEIN von Stephan Wagner war sie für den Deutschen Fernsehpreis 2014 als beste Schauspielerin nominiert.